StartProgramme ∷ URLpad

URLpad ist ein einfacher Editor, der im Text enthaltene eMail- und Internet-Links farblich hervorhebt. Ein Doppelklick auf einen Link öffnet diesen im Browser oder im eMail-Client. Diese Funktion ist sehr hilfreich, wenn Internet-Links oder eMail-Adressen nicht als Bookmarks im Browser oder im Adressbuch des eMail-Clients, sondern in einer Textdatei verwaltet werden.

Mittels URLpad kann u. a. ausgewählt werden, mit welcher Anwendung Internet-Links geöffnet werden sollen. Dies ist insbesondere dann nützlich, wenn mehrere Browser auf dem Computer installiert sind.

URLpad verfügt lediglich über einfache Grundfunktionen zur Bearbeitung von Texten und kann daher einen guten Texteditor nicht ersetzen. Stattdessen ist das Programm speziell für das Öffnen von eMail- oder Internet-Links, die sich in Textdateien befinden, ausgelegt und bietet in diesem Bereich Möglichkeiten, die andere Texteditoren nicht besitzen (z. B. Wahl des Browsers, Anpassungsmöglichkeiten für Trennzeichen und URL-Präfixe, einfache Aktualisierung von Datumsstempeln). Ferner kann das Programm als Tray-Symbol gestartet werden, so dass es ständig im Hintergrund aktiv ist. In diesem Betriebsmodus kann das Programm auch als Wecker (beispielsweise für eBay-Auktionen) verwendet werden und minutengenau an einen Termin erinnern.

Momentan wird dieses Programm nicht weiterentwickelt!
Sollte die automatische Installation unter Windows 7 (oder neuer) nicht funktionieren, dann kann stattdessen der Archivinhalt alternativ mit einem Zip-Werkzeug ausgepackt und manuell eine Verknüpfung erstellt werden.

Version:
1.8 [2006-11-11]
Größe:
300 KB
Lizenz:
Freeware
Betriebssystem:
Windows 95, 98, Me, NT, 2k, 2003, XP
Screenshot:
Screenshot URLpad
Download:
URLpad18.exe [URLpad 1.8]
Weitere Dokumentation:
LiesMich.txt|Historie.txt